Zuverlässigkeit

 

Viele IT-Freaks halten die jeweils neuesten Programmiermoden und die Geschwindigkeit moderner IT-Systeme für das Maß aller Dinge. Für Praktiker welche für die ordnungsgemäße Abwicklung der Geschäftsprozesse verantwortlich sind stellt sich die Situation etwas anders dar - hier ist Zuverlässigkeit Trumpf. Dies gilt zum einen für die Verfügbarkeit der Systeme - unterbrechungsfreier Betrieb rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres ist gefordert, im Zuge der Globalisierung mehr denn je. Zum anderen ist jedoch absolute Datenintegrität fast noch wichtiger - ein kurzer Ausfall mag vielleicht noch tolerierbar sein, Abstürze der Datenbank und daraus resultierende Datenverfälschungen und Datenverluste sind dies sicher nicht. Das Thema Backup spielt hier natürlich auch eine wichtige Rolle.

 

Ein weiteres ernstes Thema ist die stetig wachsende Komplexität der Systeme - und damit auch der Anstieg der Fehlermöglichkeiten, oft auch im Zusammenspiel mit menschlichen Fehlern die in verwaltungsintensiven Systemen häufig die Zuverlässigkeit beeinträchtigen. Darüber hinaus sind auch externe Angriffe immer häufiger die Ursache für eine eingeschränkte Verfügbarkeit der Anwendungen.

 

Das Thema Cloud Computing bringt noch weitere Gesichtspunkte mit sich. Die Verfügbarkeit von Cloudlösungen wird häufiger durch temporäre Überlastungen als durch auftretende Hard- und Softwarefehler beeinträchtigt. Für die Anwender ist jedoch unerheblich ob die benötigte Anwendung wegen Überlastung oder wegen eines Fehlers nicht verfügbar ist, die negative Auswirkung auf die Geschäftsprozesse ist gleich. Auch solche Gesichtspunkte gilt es bei der Lösungskonzeption zu berücksichtigen.

 

Die Leistungen im Überblick:

 

  • Analyse der IT - Infrastruktur
  • Risikoananalyse
  • Konzeption von hochverfügbaren Lösungen
  • Maßnahmenkatalog zur Komplexitätsreduzierung
  • Betriebskonzepte für erhöhte Zuverlässigkeit

 

 

Kontakt